Historie

27.11.2013 Fachkonferenz \"Synergien mit Stahl\"

am .

Auf der Konferenz werden die Eckpunkte des Masterplans im Cluster Metall vorgestellt. Außerdem werden in einer Podiumsdiskussion u.a. mit Wirtschaftsminister Ralf Christoffers aktuelle Herausforderungen und Lösungsstrategien für die Brandenburger Metallindustrie sowie Branchentrends und -entwicklungen erörtert.

Im Rahmenprogramm der Konferenz bestehen weitere Möglichkeiten u.a. zur gezielten Anbahnung von Geschäftskontakten und zur Unternehmenspräsentation:

·         deutsch-polnisches Firmentreffen – Austausch von Kooperationsgesuchen und –angeboten

·         konferenzbegleitende, kleine Branchenmesse

·         Firmenbesichtigung - aktuelle Innovationen in der Verzinkungsanlage bei ArcelorMittal

Mehr Informationen zur diesjährigen „Synergien mit Stahl“ (Tagesordnung, Rahmenprogramm, Anfahrt, Anmeldemöglichkeiten) finden Sie im auf der profil.metall Internetseite.

Es geht um die Zukunft der Branche Metall in Brandenburg. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Interessen, Ihre Ideen, Ihre Kritik einzubringen und freuen uns darauf, Sie am 27.11.2013 in Eisenhüttenstadt zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen

Gregor Holst und Dr. Gerhard Richter

Studentenexkursion mit Gastvorlesungen der Bergakademie Freiberg

am .

Vom 12. bis 16. März weilten zum dritten Mal 17 deutsche, russische und polnische Studenten der Bergakademie Freiberg in Eisenhüttenstadt. Mit Vorlesungen im IPS-Technologiezentrum und einem 2-tägigen Praktikum bei Arcelor und der Abschlusspräsentation der Ergebnisse durch die Studenten am Freitag ist diese Exkursion Bestandteil der Ausbildung zu Diplomingenieuren in den Fachgebieten Umformtechnik und Stahltechnologie. Ingenieure der Unternehmen hatten die Möglichkeit, speziell für sie durchgeführte Gastvorlesungen zu besuchen.

Diskussionsforum Berufsinformation und Berufsorientierung im QCW

am .

Am 6. März fand auf Initiative der Arbeitsgruppe Bildung des KoMU (Leitung Herr Röder) eine Diskussionsrunde zur praktischen Berufsfelderprobung (PBO) statt. Vertreter aus den Schulen und aus Unternehmen diskutierten darüber, wie praxisnahe Berufserkundung umgesetzt werden kann und stimmten dabei überein, dass die PBO ein ausbaufähiger Weg ist, Jugendlichen eine Perspektive in der Region zu zeigen und damit den Nachwuchsbedarf der Wirtschaft zu sichern.

1. Automobilzuliefertag Ostbrandenburg in Frankfurt (Oder)

am .

Rund 130 Teilnehmer nutzten den Automobil-Zuliefertag in Frankfurt (Oder), um auf die „Großen“ der Branche zu treffen und sich über die Chancen und Möglichkeiten für klein- und mittelständische Unternehmen in dieser Branche zu informieren. Vertreter Eisenhüttenstädter Firmen wie Arcelor, Tailored Blank nutzten die Möglichkeit für individuelle Zuliefergespräche.